Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Lexikon - B

B-Vitamine (B-Komplex)

Zusammenfassende Bezeichnung für 8 wasserlösliche Vitamine: Vitamin B1, Vitamin B2, Niacin, Panthotensäure, Vitamin B6, Biotin, Folsäure und Vitamin B12. Die Gruppe der B-Vitamine kommt in tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln vor mit Ausnahme von B12, welches in pflanzlichen Lebensmitteln nicht enthalten ist.

Sie können fast alle nur in geringem Umfang im Organismus gespeichert werden und müssen daher regelmäßig mit der Nahrung zugeführt werden. Da mehrere B-Vitamine eng in den Energiestoffwechsel eingebunden sind, sollten Sportler auf eine ausreichende Aufnahme achten.

Ballaststoffe

Ballaststoffe sind weitgehend unverdauliche Nahrungsbestandteile, meist Polysaccharide, die vorwiegend in pflanzlichen Nahrungsmitteln vorkommen. Sie können durch die Enzyme im Verdauungstrakt nicht zerlegt und vom Stoffwechsel daher nicht verwertet werden.

Sie bewirken eine bessere Sättigung, führen zu einer langsamen und gleichmäßigen Aufnahme der Kohlenhydrate ins Blut und regen die Darmtätigkeit an.

BCAA (branched chain amino acids)

Den verzweigtkettigen Aminosäuren (engl.: Branched-Chain Amino Acids = BCAAs) Valin, Leucin und Isoleucin kommt eine besondere Bedeutung im Energie- und Baustoffwechsel zu, zumal die Muskulatur zu 1/3 aus verzweigtkettigen Aminosäuren besteht.

In intensiven Trainings- und Wettkampfphasen kann der BCAA-Supplementation ein gewisses antikataboles Potential, speziell bezüglich Regeneration, zugeschrieben werden.

Es wird empfohlen, alle drei BCAAs (Isoleucin, Leucin und Valin) zusammen einzunehmen. Eine zeitgleiche Aufnahme von Kohlenhydraten, insbesondere während der Belastung, unterstützt die antikatabole Wirkung dieser Aminosäuren.

Gut gefüllte Glykogenspeicher (durch kohlenhydratreiche Ernährung vor und nach dem Sport) und die Zufuhr von kohlenhydrathaltigen Getränken während längerer Belastungen können den Proteinkatabolismus (Verstoffwechselung von Aminosäuren aus der Muskulatur zur Energiegewinnung) ähnlich wie BCAAs vermindern.

Biotin

Biotin, auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bezeichnet, ist ein wasserlösliches Vitamin aus dem B-Komplex. Es spielt im Kohlenhydrat- und Eiweißstoffwechsel eine bedeutende Rolle.

* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten